Einsätze 2019

Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Gasen

Am 06.07.2019 wurde die Feuerwehr Gasen mittels stillem Alarm um 22.54 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Ortsbeginn von Gasen gerufen. Zum Zeitpunkt des Alarmes bzw. der Ausfahrt tobte ein heftiges Gewitter mit Hagel und Starkregen. Aus ungeklärter Ursache fuhr ein PKW auf die talseitig angebrachte Leitschiene der L104 auf und blieb dort hängen. Da der PKW in den, zu dieser Zeit Hochwasser führenden, Gasenbach abzustürzen drohte, war Eile geboten. Nach der Sicherung mittels KLF-A konnte das Fahrzeug behutsam mit der Seilwinde des TLF-A 2000 von der Leitschiene geborgen werden. Der Lenker des Fahrzeugs kam mit dem Schrecken davon. Eingesetzt waren KLF-A Gasen, TLF-A 2000 Gasen mit insgesamt 14 Mann. Einsatzende war um 23.59 Uhr.

Fotos: HFM Johannes Strassegger

Bericht: HLM Martin Haubenwallner

Brand der Post- Busgarage in Breitenau am Hochlantsch

Am 22.05.2019 wurde die FF Gasen um 06.31 Uhr alarmiert, um die benachbarte Feuerwehr Breitenau am Hochlantsch bei einem Brand in der Post- Busgarage zu unterstützen. Wir rückten mit unseren Fahrzeugen TLF-A 2000 und MTF-A zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen am Einsatzort stand der Postbus im Vollbrand. Die Flammen wurden bereits von den anwesenden Feuerwehren Breitenau Ort, Breitenau Werk und Mixnitz mit dem massiven Einsatz von Schaummittel bekämpft. Nachdem der Brand weitgehend eingedämmt werden konnte, wurde das ausgebrannte Fahrzeug aus der Garage geschleppt. Somit konnten sich die Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten bei der Garage widmen. Hier handelte es sich, bedingt durch das aufgebrachte Blechdach, bereits um einen ausgedehnten Schwelbrand, welcher unsichtbar unter der Dachhaut wütete. Mithilfe einer speziellen Motorsäge, und unter Einsatz von schwerem Atemschutz, musste die Dachhaut geöffnet werden, um den Flammen Herr zu werden. Die Feuerwehr Gasen war mit 12 Mann beim Einsatz anwesend. Weitere acht Mann waren zusätzlich als Reserve im Feuerwehrhaus einsatzbereit.

Bericht: HLM Martin Haubenwallner

Fotos: OBI Martin Pollabauer, HLM Martin Haubenwallner

Wirtschaftsgebäudebrand Birkfeld

 

Am 22.01.2019 wurde die FF Gasen um 16:21 Uhr zu einem Wirtschaftsgebäudebrand im Gemeindegebiet von Birkfeld gerufen. Wir rückten mit unseren Fahrzeugen TLF-A 2000, KLF-A, MTF-A und insgesamt 19 Mann zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen am Einsatzort stand das Wirschaftsgebäude bereits im Volbrand. Das naheliegende Wohnhaus konnte jedoch durch das beherzte Eingreifen der Einsatzkräfte gehalten werden. Unsere Tätigkeiten bei diesem Einsatz waren, das Herstellen eines Wasserbezuges aus einem Hochbehälter, legen einer Zubringleitung, stellen eines Rettungstrupps für schweren Atemschutz sowie die Unterstützung der ansässigen Feuerwehr Birkfeld bei den Löscharbeiten. Die FF Gasen beendete den Einsatz um 21.30 Uhr. Insgesamt eingesetzt waren 121 Mann der Feuerwehren Birkfeld, Koglhof, Miesenbach und Gasen, sowie Rotes Kreuz Birkfeld und Polizei Birkfeld. Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die wie immer hervorragende Zusammenarbeit.

Bericht: HLM Martin Haubenwallner

Fotos: FF Gasen

Müllbrand Altstoffsammelzentrum

Am 21.01.2019 rückte die Feuerwehr Gasen um 14:44 Uhr mit dem TLF-A 2000 und insgesamt 16 Mann zu einem Dosenmüll- Brand beim Altstoffsammelzentrum Gasen aus. Beim Beladungsvorgang des Mülltransporters, bei welchem der Dosenmüll gepresst wird, haben sich die Treibgase, welche sich noch in den Dosen befunden haben, entzündet. Der Mülltransporter konnte noch rechtzeitig entladen werden und die brennenden Dosen mittels Hochdruck und schaufeln gelöscht werden. Der Einsatz konnte um 15:45 Uhr beendet werden.

Bericht: HLM Martin Haubenwallner

Fotos: FM Sebastian Pöllabauer

Fahrzeugbergung am 02.01.2019

Am 02.01.2019 wurden wir um 12:17 Uhr zu einer Fahzeugbergung auf der Gemeindestraße im Augraben Richtung Bucklige Lärche gerufen. Aufgrund tief winterlicher Fahrverhältnisse kam ein Fahrzeug von der Straße ab, überschlug sich, und blieb im Geäst eines Strauches hängen. Das Fahrzeug konnte mittels Seilwinde von unserem TLF geborgen werden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren TLF-A 2000 und KLF-A mit insgesamt 9 Mann. Der Einsatz wurde um 13:20 Uhr beendet:

Bericht: HLM Martin Haubenwallner

Fotos: FF Gasen