Bewerb St. Ilgen am 10. Mai 2014

Bei besten Bedingungen wurde die HOCHSCHWABTROPHY 2014 ausgetragen. Auch das Teilnehmerfeld konnte sich wieder sehen lassen. So nahmen 33 Wettkampfgruppen aus fünf Bundesländern am diesjährigen Bewerb teil.

In Bronze erzielten wir eine sehr gute Zeit (32,90), konnten uns aber durch verursachte Fehler für das Finale nicht qualifizieren.

In Silber verlief es besser, hier konnten wir uns für das Finale qualifizieren und erreichten hinter der FF Pellendorf (NÖ)und der FF Baumgarten(Stmk) den 3 Rang.

Bericht und Fotos: LM d. F. Stefan Gruber

Unwetter- Warnzentrale